deenLady Estelle - Mistress Berlin
Phone: +49 176 978 98 448
deenLady Estelle - Mistress Berlin
Phone: +49 176 978 98 448

Im Herzen von Charlottenburg, dem noblen Vorzeigeviertel des alten West-Berlin, liegt das Sweet Tabu. Ein Domina Studio, das in Sachen Eleganz, Geschmack und Ausstattung seines Gleichen sucht. Gegründet im Jahr 2018 ist das Studio eines der Neuesten in Berlin.

Nichts erinnert hier an ein dunkles, schäbiges Verließ! Die Hausherrin Lady Estelle hat konsequent auf eine hochwertige, teils maßgefertigte Einrichtung gesetzt. Dabei konnte sie trotz ihrer Jugend auf eine jahrelange Erfahrung als Domina, Herrin und Fetishqueen zurückgreifen, so dass die vier komplett unterschiedlich gestalteten Räumen ein Höchstmaß an Spielfreude für jede Lady wie deren Sklaven aufkommen lässt.

Der Schnitt des Studios erlaubt das diskrete Spiel von mehreren Damen mit ihren Opfern zur gleichen Zeit. Das Sweet Tabu bietet ebenfalls Möglichkeiten zur Langzeitinhaftierung renitenter Sklaven. Selbstverständlich steht ein edles Bad zur Verfügung, so dass der Sub sich in bester Sauberkeit seiner Lady unterwerfen, bzw. das Studio wieder verlassen kann.

Interessierte Dominas sowie private Paare können sich gerne bei Lady Estelle zur Buchung einer oder mehrerer Räume melden. Ferner steht das Studio, bzw. einzelne Räume auf Anfrage für Shootings sowie private Veranstaltungen jedweder Art zur Verfügung.

Der Darkroom ist der größte Raum des „Sweet Tabu“ mit unzähligen Möglichkeiten des bizarren Spiels. In klassischen dunklen Farben gehalten mit schweren schwarzen Möbeln beherbergt der Raum all die Gemeinheiten, die es braucht, um einen Sklaven an die Grenze seiner Belastbarkeit zu führen – und darüber hinaus. Ob Fesselbett, Strafbock, Fickmaschine, Toilettenstuhl, Pranger, es gibt kein Spiel, was in diesem Raum nicht möglich wäre. Die Herrin thront über all dem auf ihrem schwarzen Dominathron, der auf einer Bühne steht, die ebenfalls für die Vorführung von Sklaven genutzt werden kann. Darüber hinaus überrascht der Raum mit zwei Kerkern, um Sklaven auch für länger artgerecht zu beherbergen

Aufgrund seiner Größe eignet sich der Darkroom auch für bizarre Events mit mehreren Teilnehmern.

 

Der Darkroom

Der Darkroom ist der größte Raum des „Sweet Tabu“ mit unzähligen Möglichkeiten des bizarren Spiels. In klassischen dunklen Farben gehalten mit schweren schwarzen Möbeln beherbergt der Raum all die Gemeinheiten, die es braucht, um einen Sklaven an die Grenze seiner Belastbarkeit zu führen – und darüber hinaus. Ob Fesselbett, Strafbock, Fickmaschine, Toilettenstuhl, Pranger, es gibt kein Spiel, was in diesem Raum nicht möglich wäre. Die Herrin thront über all dem auf ihrem schwarzen Dominathron, der auf einer Bühne steht, die ebenfalls für die Vorführung von Sklaven genutzt werden kann. Darüber hinaus überrascht der Raum mit zwei Kerkern, um Sklaven auch für länger artgerecht zu beherbergen

Aufgrund seiner Größe eignet sich der Darkroom auch für bizarre Events mit mehreren Teilnehmern.

 

Der Leather Salon

Ein Raum, der so gar nicht an ein SM Studio erinnern will. Schwere erdige Töne und dunkelbraunes Leder lassen eher an einen Herrensalon der Kolonialzeit denken. Doch dieser Raum ist nicht dazu gestaltet worden, um Männer eine entspannte und vergnügliche Zeit zu bereiten. Pranger, Käfig und Fesselbank lassen erahnen, dass es in diesem Raum darum geht, dem männlichen Geschlecht seine Flausen mit harter Hand auszutreiben. Auch für die Einführung von Anfängern eignet sich dieser Raum hervorragend, bietet er doch eine vertrauliche Atmosphäre, um von dem Leiden und den Freuden der bizarren Lust zu kosten.

 

Das Moulin Rouge

Inspiriert von einem Salon der Belle Epoque in Paris ist dieser Raum komplett in schwerem Rot gehalten. Selbst die Spielzeuge dieses Raumes leuchten einem in feurigem rot entgegen, ob Dildos, Plugs oder andere Toys. Der Sklave, der in diesem Raum auf seine Herrin trifft, wird die Farbe rot auf die eine oder andere Art lieben lernen. Sei es als intimer Rückzugsort, um als Lust- und Lecksklave seiner LadyWonnen der Befriedigung zu schenken, sei es als erbarmungslose rote Hölle, in der er als Folter- und Quälobjekt für seine Herrin herzuhalten hat.

 

Die Edelweiß Suite

Weißes Leder, weiße Möbel, helle Böden, Kristall und weißes Licht bieten die Bühne für ein außergewöhnliches bizarres Spiel. Ein einzigartiger Raum, der seinesgleichen sucht! Nein, eine Session muss nicht im Dunkeln stattfinden, nein ein Studio muss nicht schwarz sein und nein ein weißer Raum ist nicht zwingend eine Klinik. Dieser Raum öffnet neue Horizonte. Ob ans Bett gefesselt, auf dem Gynstuhl fixiert oder wie ein Engel mittels Winde in der Luft schwebend, es gibt viele Möglichkeiten den Sklaven leiden zu lassen, während es sich die Herrin auf dem weißen Domina Thron bequem macht.